DSGVO und BDSG neu

Beide Gesetze gelten ab dem 25. Mai 2018 und sind relevant für jedes Unternehmen sowie für jede Unternehmerin und jeden Unternehmer, sobald personenbezogene Daten erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden.
Personenbezogene Daten sind unter anderem:

  • Mitarbeiterdaten
  • Kundenadressen
  • Daten von Mietern
  • Daten von Patienten

Die DSGVO fordert unter anderem

  • neue Datenschutzbelehrungen
  • neue Einwilligungen von Mitarbeitern und Kunden
  • ein Umdenken bei der Datenspeicherung und Verarbeitung
  • weitreichende Informationspflichten gegenüber Mitarbeitern, Kunden, Patienten, Mietern etc.
  • ein Verarbeitungsverzeichnis
  • möglicherweise die Benennung und Schulung eines Datenschutzbeauftragten

Gerne berate ich Sie bei der Umsetzung der neuen gesetzlichen Anforderungen.

Ich schule Ihre Mitarbeiter/innen für die Tätigkeit der/s Datenschutzbeauftragten.

Menü